100x120, Gouache, 2014
100x120, Gouache, 2014

 

 

 

 

 

 

 

Dieses Bild von 2014 mit dem Titel "Lampedusa III" 

ist immer noch aktuell.

Es ist eines von drei anonym eingereichten Bildern, 

für die mir die acht Juroren der Stadt Starnberg am 29.Oktober 2015

den Kunstpreis der Stadt Starnberg

verliehen haben.

Der Preis ist ein zweijähriges Arbeitsstipendium im Paul-Thiem-Atelier der Stadt Starnberg

mit abschließender Ausstellung und Katalog.

 

 

 

Begründung der Jury:

 

Die Suggestionskraft der drei Bootsbilder von Annemarie Hahne-Schwanke, nicht die Aktualität des Themas, gab den Ausschlag für die Entscheidung. Vielmehr kommt die Dramatik der Bootsflüchtlinge - eine politisch akzentuierte Metapher des Überlebenskampfes, nah dem Floß der Medusa des Géricault - durch die Qualität der Malerei zum Vorschein. 

Jedes der drei Bilder vermittelt eine andere visuelle und emotionale Erfahrung.

 

 

Die Jurymitglieder:

Frau Eva John, Herr Prof.Dr.Thomas Zacharias, Frau Rosemarie Zacher, Frau Ina Kohlschovsky-Lang, Frau Monika Urban, Frau Katharina Kreye, Frau Astrid Amelungse-Kurth, Herr Josef Rohrhirsch